Mir, Russland

Informationen

Mir wurde 1987 in Danziger Werft (ehem.: Danziger Leninwerft ) in einer Serie von sechs gleichen Segelschiffen gebaut (Dar Młodzieży 1982, Drużba 1987, Chersonez und Pałłada 1989, Nadieżda 1993). Es wurde von Zygmunt Choreń entworfen. Fünf dieser Segelschiffe hat die damalige Sowjetunion gekauft. Die Fregatte „Mir“ ist sechs Jahre jünger als „Dar Młodzieży“ und das erste Schiff der Serie. Sie gilt als schnellstes Schulungs-Segelschiff weltweit und ist das Wahrzeichen von Sankt Petersburg. Das Segelschiff wurde als Schulungsschiff für 70 bis 144 Kadetten entworfen. Es kann jedoch bis zu 199 Menschen befördern. Auf dem Segelschiff wurde anfangs ausschließlich die russische Jugend geschult. Aber bereits seit 12 Jahren lernen an seinem Deck auch Kadetten aus dem Westen. Heute werden auch kostenpflichtige Kreuzfahrt-Ausflüge, Ein-Tages-Kreuzfahrten sowie Überfahrten zwischen den Häfen von der „Mir“ angeboten. Das Segelschiff nahm mehrmals an Regatten, z. B. an Tall Ships Races teil und gewann zahlreiche Preise. Es wurde zum ungeschlagenen Sieger der Großen Regatten Columbus-1992, die im Rahmen des 500-jährigen Jubiläums der Entdeckung Amerikas durch Christoph Kolumbus ausgetragen wurden.

Weitere Informationen: http://en.tall-shipmir.ru

 

Statistiken

Segeltyp: Fregatte
Segelfläche: 2771 m2
Mastanzahl: 3
Höhe der Maste: 52 m
Länge: 109,4 m
Breite: 13,9 m
Tiefgang: 6,3 m
Verdrängung: 2385 t
Besatzung: 199
?>