POGORIA, Polen

Informationen

STS Podgorica – polnisches Segelschiff, Schonerbark, Dreimaster aus Stahl, im Jahre 1980 in der Danziger Leninwerft gebaut. Das erste große Segelschiff, das vom polnischen Schiffskonstrukteur Zygmunt Chore entworfen wurde. Der erste Auftritt der „Podgorica“ fand bei den Cutty Sark Regatten (spätere The Tall Ships’ Races) auf der Strecke Mon–Karlskrona statt. Das Segelschiff erreichte die Ziellinie zuerst und ließ die anderen Schiffe der Klasse A dabei hinter sich. Außerhalb der für „Pogoń“ untypischen Polargewässer hat sich die Schwimmeinheit als schnell, tapfer und sicher erwiesen. Dieses Urteil wurde durch nachfolgende lange Schiffsexpeditionen bestätigt, darunter eine Expedition nach Sri Lanka im Rahmen eines gesamten Schuljahres mit der Oberschuljugend am Deck – als Szkoła pod Żaglami [Schule unter Segeln]bekannt. Der Erfolg dieses Projekts hat sich herumgesprochen. Die Durchführung von weiteren Schulungen bzw. die Zusammenarbeit bei ihrer Veranstaltung wurde zu einer Spezialität von Kapitän Baranowski. Im Jahre 1992 entstand für die Stiftung „Międzynarodowa Szkoła pod Żaglami“ das Schiff STS „Fryderyk Chopin”, auf das die Schule von „Pogoria“ zog. Der heutige Schiffseigner ist STA Poland (Sail Training Association Poland) – ein Verein, der sich für Erziehung und Schulung der jungen Leute auf See einsetzt.

 

Statistiken

Länge max: 46,8m
Höhe: 40,8m
Wysokość mx. 33,5m
Breite: 8,0m
Tiefgang: 3,8m
Verdrängung: 342 tony
Segelfläche: 1000 m2
Motor: 310 KM, Diesel
Maximale Geschwindigkeit: 8 kn
Besatzung: 53
?>